Samir Jajjawi Prozess-Management (Teil 5): Process Mining

Das Prozess-Management umfasst die Verbesserung, Steuerung, Dokumentation, Gestaltung, Implementierung und Identifikation von jedem Prozess eines Unternehmens.

Bislang habe ich Samir Jajjawi die Ziele, Aktivitäten sowie die drei Phasen bis zur Umsetzung der Modelle im Prozess-Management und die Überprüfung anhand von Kennzahlen behandelt.

Im fünften Teil widme ich Samir Jajjawi mich als Unternehmens- und Prozess-Berater dem Process Mining als Aufklärungsmethode für die kurzfristigen Aktivitäten im Prozess-Management.

Prozess-Überwachung: Process Mining im Prozess-Management

Wie schon im vorherigen Teil erwähnt, wird bei der Prozess-Überwachung im Prozess-Management zwischen langfristigen und kurzfristigen Aktivitäten unterschieden.

Das Process Mining dient der Urteil-Bildung über die realen, sich wiederholenden Prozess-Abläufe. Dabei ist das Process Mining eine nächste Iteration des Data-Mining und konzentriert sich auf zeitlich bzw. final gegliederte Daten.

Neben der für die einzelnen Prozess-Abschnitte benötigten Zeit, werden hierbei auch die Ressourcen in Form von Personal und Maschinen bzw. Infrastrukturen betrachtet.

Somit ist ein umfassendes Urteil über die Prozesse im Unternehmen möglich, das wiederum als Planungsgrundlage für z. B. die Fehlersuche, Prozess-Optimierung, Vorkalkulation oder Betriebsdatenabrechnung verwendet werden kann.

Im Prozess-Management werden zu diesem Zweck beispielsweise die Logfiles der Prozesse zu Rate gezogen, welche i. d. R. automatisch generiert und ausgegeben werden können.

Samir Jajjawi Prozess-Urteil: Prozess-Datenbank für das Process Mining

Beim Prozess-Management müssen die kurzfristigen Aktivitäten laufend überprüft werden. Dafür ist das Process Mining ein geeignetes Tool, jedoch entsteht dabei eine große Menge Daten, die verarbeitet werden muss. Das Samir Jajjawi Prozess-Urteil dazu: Legen Sie eine Prozess-Datenbank für die laufenden und abgelaufenen Prozesse an. Darin werden die Daten der Prozesse speziell für das Prozess-Management aufbereitet, sodass diese im weiteren Verlauf leicht verwendet werden können. Im Vergleich zu ungeordneten Datenbanken, gestaltet sich somit das Prozess-Management um einiges einfacher.

[Quelle: Wikipedia] | [Bild: Flickr]